space4art intervention#fürnkäs
eine Ausstellungsreihe von 701 und DP in Kooperation mit HPP
Isabella Fürnkäs
Unpredictable Liars Revolt
kuratiert von Dr. Astrid Legge

 

space4art intervention ist eine neue Ausstellungsreihe der Kunstvereine 701 und Düsseldorf-Palermo in Kooperation mit HPP Architekten. Konzipiert ist sie für den öffentlich zugänglichen und nicht überdachten Innenhof der neuen HPP-Arbeitswelt im Düsseldorfer Medienhafen, der zukünftig einen Ort für kulturelle Aktivitäten und Ausstellungen bietet. Die gezeigten künstlerischen Positionen sind als bewusste Interventionen gedacht und werden speziell für die Örtlichkeit entwickelt.

Zum Auftakt zeigt der Kunstverein 701 mit Unpredictable Liars Revolt, eine skulpturale Außeninstallation der 1988 in Tokio geborenen Künstlerin Isabella Fürnkäs, die den Innenhof mit zahlreichen rätselhaft verschleierten Gestalten bevölkert.

Das Figurenensemble gehört zu einem Werkkomplex, den Fürnkäs in den letzten Jahren kontinuierlich weiterentwickelt und je nach Ausstellungskontext variiert hat. Die auffällig drapierten Stoffe der Figuren lassen die Auseinandersetzung der Künstlerin mit dem japanischen ’Noh-Theater‘ erkennen. Ergänzt wird die Installation durch eine Sound-Collage aus unterschiedlichsten gesungenen, geflüsterten oder gesprochenen Textpassagen, die als ‚stream of consciousness‘ zur unmittelbaren Sinneserfahrung einlädt und Fragen nach Rollenspiel, Isolation, zwischenmenschlicher Kommunikation und sozialer Ko-Existenz verhandelt.

Isabella Fürnkäs studierte als Meisterschülerin bei Andreas Gursky an der Kunstakademie Düsseldorf, bei Hito Steyerl an der Universität der Künste Berlin sowie bei Gunter Damisch an der Akademie der bildenden Künste Wien.

 

HPP Architekten, Zollhof 26/ Innenhof, 40221 Düsseldorf

28.8. bis 8.10.2021,
glich von 12-18 Uhr, Donnerstag bis 20 Uhr. 
Der Eintritt ist frei.