Gespräche zur Kunst – Der Siegerentwurf des internationalen Wettbewerbs zum „Blaugrünen Ring“ wird vorgestellt

Ein Dialog mit unseren Gästen 
Juliane von Herz (Kuratorin), Uwe-Jens Ruhnau (Rheinische Post), Felix Krämer (Generaldirektor Kunstpalast) unter der Moderation von unter der Moderation von Marcel Abel (Geschäftsführer JLL SE)

Nach längerer Corona-Pause möchte der Kunstverein 701 Sie herzlich zu einem Gespräch über den Siegerentwurf des Preisträgerteams zur Vision eines Blaugrünen Ringes, einladen. 

Der ‚Blaugrüne Ring‘ soll als einzigartige Kultur- und Flaniermeile den Freiraum und die Kunst- und Kultureinrichtungen der Landeshauptstadt miteinander verbinden. Dabei wird ausgehend vom Rhein („Blau“) ein Bogen geschlagen durch Düsseldorfs Mitte ( „Grün“)  mit Ehrenhof, Kunstakademie, Hofgarten, Oper, Kö, Ständehaus (K21), Schwanenspiegel bis hin zu Spee’schem Graben und Rheinufer.

Schon oft wurde in den letzten 20 Jahren darüber diskutiert wie man die Kunstmeile vom Ehrenhof bis zum K21 miteinander vernetzen kann. Auf Initiative von Oberbürgermeister Thomas Geisel wurde Ende 2018 ein Internationaler Wettbewerb mit Bürgerbeteiligung ausgeschrieben. Aufbauend auf unserer ersten Gesprächsrunde im Juni 2019 mit Oberbürgermeister Thomas Geisel und Prof. Karl-Heinz Petzinka zu Zielsetzung und Prozedere der Ausschreibung haben wir jetzt die Möglichkeit, den Siegerentwurf persönlich vorzustellen und diesen mit unseren Gästen zu diskutieren. 

Am Donnerstag, 3. September 2020 empfingen wir Juliane von Herz (Kuratorin und Teil des Preisträgerteams Raumwerk GmbH, Frankfurt, mit Seehof Gesellschaft für Kunst im urbanen Raum, Frankfurt). Sie stellte den von der Jury mit dem 1. Preis gekürten Entwurf „Flow“ vor und diskutierte ihn mit den Podiumsteilnehmern Uwe-Jens Ruhnau (Leitender Regionalredakteur Düsseldorf der Rheinischen Post) und Felix Krämer (Generaldirektor und künstlerischer Leiter der Stiftung Museum Kunstpalast) unter der Moderation von Marcel Abel (Geschäftsführer der Jones Lang LaSalle SE). 

Anders als unsere letzten Gespräche zur Kunst fand dieses Gespräch in den historischen und denkmalgeschützten Räumlichkeiten der Alten Kämmerei Düsseldorf statt. Wir danken dem neuen Eigentümer Art-Invest GmbH, der uns diesen außergewöhnlichen Ort für diese Veranstaltung zur Verfügung stellte.