Regarding Düsseldorf 4

Junge Kunst in Düsseldorf

9. Mai bis 1. Juli 2009

Ort:
Galerie arteversum, Jahnstraße 71, Düsseldorf

mit:
Eli Cortiñas, Anna Friedel, Dietmar Lutz, Kaoli Mashio, Lin May, Christine Moldrickx, André Niebur, Michail Pirgelis, Christoph Westermeier, Alexander Wissel.

Kuratorin: 
Pia Witzmann

Mit freundlicher Unterstützung von:
Aengevelt, Galerie arteversumJulius Bär, National-Bank, WGZ-Bank AG.

Pressetext zur Ausstellung Regarding Düsseldorf 4:

Mit dem Ausstellungsprojekt Regarding Düsseldorf 4 setzt die Initiative 701 die im Frühjahr 2005 begonnene Ausstellungsreihe fort. Regarding Düsseldorf 1, Regarding Düsseldorf 2 sowie Regarding Düsseldorf 3versammelten künstlerische Positionen aus den Bereichen Malerei, Skulptur, Installation, Video und Fotografie von jungen Künstlerinnen und Künstlern, deren Biografie eng mit der Kunstakademie Düsseldorf verknüpft ist.

Regarding Düsseldorf 4 knüpft an die große Resonanz der drei Ausstellungen an und präsentiert eine ebenso komplexe Konzeption mit neuen Arbeiten von 10 Künstlerinnen und Künstlern aus den Bereichen Malerei, Skulptur, Installation, Video und Fotografie.

Zentrales Anliegen der Ausstellung ist es, die Vielfalt künstlerischen Potenzials und die unterschiedlichen Ansätze bildender Kunst darzustellen. Komplexe Strukturen künstlerischer Praxis werden sichtbar und werfen ein Schlaglicht auf die hiesige Kunstproduktion. Dabei wird auf das Zusammenspiel der künstlerischen Beiträge ebensoviel Wert gelegt, wie auf die Qualität der einzelnen Arbeiten. Die Choreografie der Ausstellung arbeitet Übereinstimmungen und Gegensätze heraus und stellt harmonische, aber auch disharmonische Bezüge und Zusammenhänge her.

Regarding Düsseldorf versteht sich als Plattform junger Kunst – ein Hauptanliegen der Initiative 701, die den Lebens- und Produktionsstandort Düsseldorf für KünstlerInnen auch in Zukunft attraktiv mitgestalten möchte. Wechselnde Ausstellungsorte sind dabei ein charakteristisches Merkmal von 701. So fand Regarding 1 in leerstehenden Büroflächen von knapp 2000 qm statt während für Regarding Düsseldorf 4 – wie bereits für die beiden vorherigen Ausstellungen – die 750 qm große Halle der Galerie arteversum in der Jahnstraße zur Verfügung steht.