Simon Rummel

*1978 in Trier, lebt und arbeitet in Köln

Simon Rummel studierte Jazzpiano und Komposition an der Musikhochschule Köln, später freie Kunst bei Prof. Georg Herold an der Kunstakademie Düsseldorf. Als Performancekünstler trat Simon Rummel u. a. 2006 im Kölner maxim und im Museum Kunstpalast in Düsseldorf in Erscheinung. 2008 war er Stipendiat für experimentelle Komposition des Künstlerdorfes Schöppingen, 2009 in Moers Improviser in Residence, 2010 komponierte er die im Museum Ludwig Köln live aufgeführte Filmmusik zu dem Stummfilm Adieu Mascotte – Das Mädchen von Montparnasse und erhielt 2013 das Bernd-Alois-Zimmermann-Stipendium.

2019 Ausstellung Fabric of Art – Open Space für 51 internationale Künstler*innen in der historischen Bandweberfabrik Kaiser & Dicke in Wuppertal

www.simonrummel.de