Alex Iwan (@textschwester_pr) zeigte den Mitgliedern von 701 die eindrucksvolle Architektur des Kö-Bogens und erzählte einige Anekdoten und Insights zur Entstehungsgeschichte.  


Im Anschluss fand als Finissage der Schaufensterausstellung „Wenig muss“ von Paul Schwaderer ein Gespräch zwischen Dr. Astrid Legge und dem Künstler statt. 

Der 1984 geborene Paul Schwaderer, der 2020 an der Kunstakademie Düsseldorf bei Martin Gostner seinen Abschluss machte, schafft inmitten der glitzernden Warenweltwelt rund um den KöBogen mit ‚Weniger muss‘ eine spannende Schnittstelle zwischen Urbanität und Kunst. Opulenz und Askese treffen als gegensätzliche Spielpartner aufeinander und verleihen den ausgestellten Arbeiten neue reizvolle Facetten. 

Eine Zusammenfassung dieses Gespräches folgt in Kürze.