Wir freuen uns sehr, dass wir Prof. Bazon Brock (emeritierter Professor für Ästhetik und Kulturvermittlung an der Bergischen Universität Wuppertal, Künstler und Kunsttheoretiker) 
mit Unterstützung der Galeria Grölle  (http://www.groelle.de/exhibitions.php?p=292) für die Finissage gewinnen konnten.

FINISSAGE am Sonntag, 1Dezember 2019

PROGRAMM
15:00 Uhr      
Beginn und kurze Begrüßung (Shedhalle)
15:15 Uhr      
Lesung mit Moritz Krauth (Shedhalle)
16:00 Uhr      
Vortrag von Prof. Bazon Brock zum Thema:
„Chinesische Verhältnisse: Kapital und Kultur siegen über Künste und Wissenschaften – Besichtigung letzter Freiheitszuckungen noch nicht vom Markt bestochener Künstler in den Räumlichkeiten der früheren Textilfabrik „Kaiser&Dicke“
Dauer inkl. Diskussion ca. 1 Stunde (Shedhalle) 
17:15 Uhr
Simon Rummel: kurze Improvisation auf der mikrotonalen                            Harmonika (Halle 1)
17:30 Uhr
Taka Kagitomi macht die in Wuppertal gefundenen Wurzeln und Äste hörbar. Hoch oben im Dachstuhl. Gregor Eisenmann konzentriert das Licht in den Tiefen,im Keller. Zur Finissage treffen sich Licht und Holz, Klang und Farbe:  Das erste Aufeinandertreffen der beiden Künstler verspricht ein audiovisuelles Erlebnis über den Dächern Wuppertals zu werden (im Dachstuhl in Halle 4)

18:30 Uhr
Ende der Finissage

Veranstalter: 701 e.V. und renaissance AG