Die Natur ist für Ansgar Skiba das Hauptmotiv seiner künstlerischen Arbeit. Die Sonderausstellung Ansgar Skiba. Flowers konzentriert sich auf seine Blumen- und Gartenmotive. Magnolien, Seerosen, Tulpen, Schwertlilien oder Pfingstrosen – Skiba kennt jede Blume, weiß um ihre Blütezeit und ihre Eigenart. Sein Wissen über Blumen ist umfangreich – und ungewöhnlich für einen Künstler. Er spürt dem Wachstum der Blumen nach und studiert ihre spezifischen Farben. In seiner Malerei saugt er das Erlebte und Gesehene auf. Dennoch bildet Skiba die Blumen nicht ab, sondern schafft etwas Neues. Er überhöht ihre Farben auf der Leinwand, um die Intensität des Erlebten zu steigern. Die sehr dick und zum Teil mit den Händen aufgetragene Ölfarbe rezipiert die Lebendigkeit der Natur, ihre Vitalität, das Spiel der Bewegung im Wind oder von Licht und Schatten.

Die Ausstellung im Museum für Gartenkunst auf Schloss Benrath ist Skibas erste museale Einzelausstellung in Düsseldorf. Sie umfasst circa 50 Ölbilder, Aquarelle und Silberstiftzeichnungen. (aus Ausstellungsflyer)

In dieser Sonderführung gab uns die Kuratorin Dr. Ulrike Lehmann spannende Einblicke in die Konzeption der Ausstellung sowie das Werk des Künstlers Ansgar Skiba und stellt dabei kunsthistorische Bezüge her. Herzlichen Dank dafür, liebe Frau Dr. Lehmann. Es war ein wunderbarer Sonntagsausflug bei bestem Herbstwetter.