Sophie Killer

1991 geboren in Klagenfurt

 

Ausbildung

2011-2015 Diplom in Schauspiel, Folkwang Universität der Künste Bochum

2015 The Meisner Technique Studio, San Francisco (3 Monate)

2015-2016 Dance Intensive Programm, Tanzfabrik Berlin (10 Monate)

 

Stipendien/Auszeichnungen

2013-2015 Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes

2015 Folkwang Preis

 

Stückentwicklungen/Rollen

2017    Strauss ist raus, 701 e.V.

2016    A Good Man Is Hard To Find, Tanzfabrik Berlin (Choreografie)

            The first Date, Tanzfabrik Berlin (Choreografie)

2015    Einer tanzt aus der Reihe, FTZ Bochum/

            i-camp Theater München (Choreografie und Darstellung)

2014    Schauspielhaus Bochum: Jan in DNA, Regie: Katja Lauken

            FTZ Bochum: Anna in Hautnah, Regie: Nina de la Parra

            Filmprojekt FH Dortmund

2013    Zeche Bochum: Tanztheaterstück jamais vu, Choreografie: Roderik Vanderstraeten

            Al-Kasaba Theatre Ramallah: diverse Rollen in Romeo und Julia, Regie: Brian

            Michaels

2006    i-camp Theater München: Mädchen in Au revoir Marat, Regie: Manfred Killer

2005    Münchner Volkstheater: Julia in Romeo und Julia, Regie: Phillipp Jescheck