Heike Kabisch

 

Vita

  • geboren 1978 in Münster
  • lebt und arbeitet in Düsseldorf
  • 2006-2008 
Glasgow School of Art, Master of Fine Art Programme, Glasgow
  • 2001-05 Kunstakademie Münster
  • 2005 Meisterschülerin von Katharina Fritsch

 

Auszeichnungen

  • 2011 Arbeitsstipendium Stiftung Kunstfonds
  • 2009
 Bergischer Kunstpreis.
Linklaters Atelierstipendium
  • 2006-2008 
Stipendium der Scottish Award Agency for Scotland
  • 

2004-07 
Stipendium Künstlerförderung des Cusanuswerkes

 

 

Ausstellungen

 

Einzelausstellungen



  • 2010

    Frame, Frieze Art Fair, London, with Chert, Berlin. 
“A house. A light. A hole“, Chert, Berlin.
  • 2009

    „Do not go gentle into that good night“, Projekt Hafenweg 22, Münster.
  • 
2007
    „Snowy-White, Rosy-Red, Will You Beat Your Lover Dead?“, Wewerka-Pavillion, Münster.
  • 2006

    Reimann le Bègue Gallery, Düsseldorf.

 

Gruppenausstellungen

  • 2011
    „U-Turn“, presentation at ArteBa, contemporary art fair, Buenos Aires
    MAGIC AFFAIRS, Contemporaries meet Magic Realists, Museum voor Moderne Kunst Arnheim.
    THAT WHICH DOESN´T KILL US IS OFTEN MADE OF FOAM,Galerie Chert, Berlin
    „ungeschminkt“ kuratiert von Verena Titze, mit: Andrea Bender, Norbert Bisky, Jonas Burgert, Franek, Justine Otto, Peter Stauss, Kunstverein Markdorf.
  • 
2010
    „Drinnen und Draussen“, Chert, Berlin.
    „A man, some chickens and one corner“, Berlin – Paris. Un échange de galeries, Petrit Halilaj, Heike Kabisch, Carla Scott Fullerton, Galerie Carlos Cardenas, Paris, mit Chert Galerie, Berlin.
  • 2009
    „broken blossoms“, kuratiert von Julia Ritterskamp, Köln.
    „couples and relations“, Drei Raum für Gegenwartskunst, Köln.
    „63. Bergische Kunstausstellung, Bergischer Kunstpreis 2009“, Kunstmuseum Baden Solingen.
    „63. Bergische Kunstausstellung“, Städtische Galerie Remscheid.
    „Gipfeltreffen. Young Sculpture from Switzerland and Germany“, KIT – Düsseldorf.
  • 2008

    „Le bonheur en été“, Reimann le Bègue Gallery, Düsseldorf.
    „And there it goes“, ArtNews Gallery, Berlin.
    „Flock“, Bezalel Gallery, Tel Aviv.
Degree show Glasgow School of Art, Tramway, Glasgow.
  • 2007
    „Bloomberg New Contemporaries 2007“, The New Art Gallery Walsall, Birmingham, Club Row, London, Cornerhouse, Manchester.
    „Weirding and the uncanny“, Newberry Gallery, Glasgow.
Lowsalt Gallery, Glasgow.
Mackintosh Gallery, GSA, Glasgow.
  • 2006

    Kunstsalon Berlin.
“Die Windmühle aus dem südlichen Teil des Jenseits“, Kunstverein Mönchengladbach.
  • 2005
    „Förderpreisausstellung“, Ausstellungshalle zeitgenössischer Kunst, Münster.
 „MUSE HEUTE?“ Inspirationsquellen aktueller Kunst, Kunsthalle Bremen.
  • 2004
    „Leere X Vision – coming people“, Ausstellung im Stadtraum Herford/MARTa Herford.
Auswahlausstellung Cusanuswerk, Kunstverein Gelsenkirchen e.V.
  • 2003
    „dasgrünetelefon“, Kunstverein Gelsenkirchen e.V.