c. neeon

 

Vita

  • Nach ihrem Gewinn des Grand Prix bei dem 20ten Hyéres Festival International de Mode & Photographie in Frankreich und der damit verbundenen Teilnahme an der London Fashion Week avancierten Doreen Schulz und Clara Leskovar 2005 zu den Aufsteigern des deutschen Modenachwuchs.

 

Ausstellungen

  • 2008
    Vom Gehen in viele Richtungen
  • Zahlreiche Ausstellungen, Projekte und Preise folgten innerhalb weniger Jahre:u.a. „LE BERLIN DES CREATEURS“ Exhibition, Paris; „sharing secrets collection“, Shanghai; Projekt mit Dazed and Confused und Nylon Japan; Kooperation mit Lumas; 2006: Erste Werkschau von c.neeon im Kunstgewerbemuseum Berlin; „EU Young Fashion Summit“ Wien; Ausstellung „Create Berlin“ Tokyo; Ausstellung „Ausgezeichnet“ Design Zentrum Bremen, Projekt „Milano in contra Berlino“ Moda Donna; Ausstellung „moDe!“ scope of German Year Tokyo; Gewinner „fashion channel“ Galeries Lafayette Berlin.

    2007 gehörte c.neeon schließlich zu den zehn Finalisten der weltweit ausgeschriebenen Mango Fashion Awards in Barcelona.